Westklang - Chor an der Johanneskirche

Wir proben jeden Donnerstag von 20:00 Uhr bis 21:30 Uhr im Gemeindehaus der Johanneskirche in der Ravensburger Weststadt - neue Gesichter sind immer gern gesehen, also schaut doch einfach vorbei! (In den Ferien findet keine Probe statt)
Aktuelle Zeit: 20. Okt 2017 12:22

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 193

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Puzzle-Aktion in Friedrichshafen
BeitragVerfasst: 6. Apr 2014 00:36 
Offline

Registriert: 11.2013
Beiträge: 3
Geschlecht: nicht angegeben
Wie Puzzeln die Gemeinschaft stärkt
Das Ehepaar Krüger setzt mit Freiwilligen ein Keith-Haring-Bild aus 32 000 Teilen zusammen
Von Lydia Schäfer

FRIEDRICHSHAFEN - Aus 32 000 Puzzleteilen haben Mitglieder der Häfler Paul-Gerhardt-Pfarrgemeinde ein Gesamtbild geschaffen. Zu Weihnachten 2011 hat Pfarrerin Eva Ursula Krüger das Ravensburger Puzzle mit Motiven des Pop-Art Künstlers Keith Haring ihrer Pfarr-gemeinde als Geschenk überreicht. Nach zwei Jahren Arbeit ist das zehn Quadratmeter große Werk jetzt fertig und wird am Sonntag im Pfarrgemeindehaus der Öffentlichkeit mit musikalischer Begleitung von „CajonJett" präsentiert. „Puzzeln ist reine Formsache", sagt Karl Reinhard Krüger, Organist und Chorleiter der Pfarrgemeinde. Das ist durchaus zweideutig zu verstehen. Zum einen meint er dabei einen bestimmten Typus Mensch, den das Puzzlefieber befällt. Es sei eine Arbeit, die Logistik und Konzentration erfordere und „dann sind es natürlich die Formen der Puzzleteile, die aneinandergefügt werden müssen". Bei 32.000 Teilen könnte man schon den Überblick verlieren, wenn man das nicht organisiert angehe.

Systematische Vorarbeit
Im Jugendraum der Pfarrgemeinde traf sich das Pfarrerehepaar mit Gleichgesinnten. Jeden Sonntag von 18 bis 20 Uhr wurde gepuzzelt. Zwischen acht und 80 Jahren waren die Beteiligten, die sich stückweise an das Ganze wagten. „Das darf man auch durchaus auch im christlichen Sinne verstehen", sagt Pfarrerin Eva Ursula Krüger. Jeder Mensch sei ein Teil des Ganzen und die gemeinsame Arbeit an dem Werk stärke das Gemeinschaftsgefühl. Dass die Teilnehmer dabei nicht den Überblick verloren haben, ist der systemischen Vorarbeit des Pfarrerehepaars zu verdanken. „Wir haben schon mal in einer anderen Gemeinde ein Puzzle mit 18.000 Teilen zusammenge¬setzt", erzählte die Pfarrerin. Zunächst haben sie die einzelnen Teile nach Farbe, Form und Lage unterteilt, erklärte Karl Reinhard Krüger. Bei der Lage hat er zwischen waagerechter und senkrechter Form unterschieden. Auf die Frage, wie man das denn im Vorfeld erkennen könne, meint er schmunzelnd „dafür bekommt man mit der Zeit einen Blick“. Ziemlich genau zwei Jahre hat die Puzzle-Gemeinschaft an dem zehn Quadratmeter großen Keith-Haring-Bild gearbeitet. Im Januar 2012 hatten sie damit begonnen. Ende Januar dieses Jahres hatte die Puzzler das Bild fertiggestellt. Noch ist es aber kein Gesamtwerk, sondern liegt verteilt auf zwölf Tischen. Doch am Sonntag wird es zusammengefügt. Das Keith-Haring-Bild besteht aus vielen Ein¬zelmotiven, die Pfarrerin Krüger auch schon mal im Gottesdienst aufgegriffen hat. Während das Ehepaar von der Aktion erzählt, wird deutlich, wie viel Spaß sie an der Sache haben. „Zu meinem 50. Geburtstag hat mir meine Frau eine Puzzlewoche geschenkt*, verriet Karl Reinhard Krüger. Das sei einfach toll gewesen. Von 10 Uhr morgens bis Mitternacht hätten sie daran gearbeitet. Immer wieder seien Menschen hinzugekommen. „An einem Tag waren wir 16 Leute", was nicht nur das Puzzle vorangebracht hat, sondern auch das Miteinander. Nachlesen kann man die Entstehungsgeschichte des Puzzles in einem Tagebuch. Damit dem Ehepaar und den Gemeindemitgliedern nicht langweilig wird, stehe die
Überlegung im Raum, eine „Puzzle-Klinik" zu eröffnen. „Da kann jeder vorbeikommen, der Schwierigkeiten bei seinem Puzzle hat", erläuterte Krüger das Konzept. Auch etwas, was das Miteinander fördere.
Die Vernissage ist am Sonntag, 30. März, um 18 Uhr im Gemein¬desaal der Paul-Gerhardt-Pfarrgemeinde, Kenzelweg 2 (gegenüber der Ludwig-Dürr-Schule).


Zwei Jahre und 32.000 Teile
Paul-Gerhardt-Gemeinde komplettiert Riesen-Puzzle
Gesamtwerk ist am Sonntag in der Kirche zu sehen
VON PATRIC KASTNER

Friedrichshafen - Puzzeln kann eine Wissenschaft sein. Das wissen Eva Ursula Krüger, Pfarrerin der Friedrichshafener Paul-Gerhardt-Gemeinde, und ihr Mann Karl Reinhard. 32 000 Teile haben sie und Puzzlefans aus ganz Friedrichshafen zum Bild „Double Retrospect" des amerikanischen Künstlers Keith Haring in zwei Jahren in den Räumen der Paul-Gerhardt-Kirche zusammengesetzt. Am Sonntag wird das Bild um 18 Uhr im Gotteshaus mit dem Zusammenlegen von acht Puzzle-Platten, die jeweils 4000 Teile aufweisen, komplettiert. Auf Tischen soll das zehn Quadrat¬meter große Werk für interessierte Bür¬ger und Teilnehmer zu sehen sein. „Ich habe mit meinen Kindern schon immer gepuzzelt", gibt Theologin und Sinologin Krüger zu. Beim Weihnachtseinkauf entdeckte sie das Legespiel und beschloss, dieses der Pfarrgemeinde zum Geschenk zu machen. „Im Januar 2012 haben wir angefangen. Jeden Sonntag haben wir uns von 18 bis 20 Uhr getroffen und gepuzzelt", sagt Krüger. Jeder konnte bei der außergewöhnlichen Veranstaltung mitmachen. Dabei setzten sich alle Teilnehmer mit dem Kunstwerk auseinander und erkannten Parallelen zu biblischen Motiven. „Beim Puzzeln ist es wie in einer Gemeinde: viele Teile ergeben ein Ganzes", erklärt Karl Reinhard Krüger und Pfarrerin Eva Ursula Krüger von der Kirchengemeinde Paul-Gerhardt haben mit einigen Helfern ihr Puzzle-Projekt nach zwei Jahren beendet. Außerdem passe das Bild von der Gestaltung zu den Räumlichkeiten der Kirche, erläutert sie. Beim Zusammensetzen sind die Fans des Legespiels aber keineswegs unsystematisch ans Werk gegangen: Es wurde ein Tagebuch geführt, in dem die Teilnehmerzahlen an den verschiedenen Tagen und die Anzahl der zusammengelegten Teile festgehalten wurden. Bis zu 16 Personen waren gleichzeitig beim Zusammenlegen von Harings Kunstwerk be¬teiligt. An einem Tag fanden schon ein¬mal 1022 Teile ihren Platz im Gesamtwerk. Des Weiteren wurde jedes Puzzle-Stück nach Form, Farbe, Lage und In¬halt in für diesen Zweck umfunktionierte Milchkartons sortiert. „Wir sind die Teilchenbeschleuniger", scherzt Karl Reinhard Krüger. Zweimal haben die beiden auch eine Puzzlewoche während der Sommerferien oder so genannte „Puzzleparties" veranstaltet. Krüger und ihr Mann sind in dieser Disziplin allerdings nicht ganz unerfahren: Schon in der vorherigen Pfarrgemeinde, im Landkreis Schwäbisch-Hall, konnten sie die dortige Pfarrgemeinde für ein Legespiel begeistern. Allerdings hatte jenes „nur" 18 000 Teile. Doch ans Aufhören denken sie nicht. Das nächste Projekt haben sie schon im Blick und wollen engagierten Puzzlefreunden bei Problemen Hilfe anbieten. „Puzzeln ist nichts für Individualisten", sind sich beide einig.


Dateianhänge:
Puzzle-Aktion Schwäbische 01 Bild.jpg
Puzzle-Aktion Schwäbische 01 Bild.jpg [ 247.53 KiB | 181-mal betrachtet ]
Puzzle-Aktion Schwäbische 02 Bild.jpg
Puzzle-Aktion Schwäbische 02 Bild.jpg [ 236.68 KiB | 181-mal betrachtet ]
Puzzle-Aktion Südkurier 01 Bild 300dpi.jpg
Puzzle-Aktion Südkurier 01 Bild 300dpi.jpg [ 247.2 KiB | 182-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker